2 Wochen wandern auf Teneriffa 15 Tage

1.648,00 2.078,00 

Höhepunkte der Reise:

  • Wanderung Montanas Negras, WZ: ca. 3 Std. – Tour: 12 km
  • Wanderung Chimanada, WZ: 4 Std. – Tour: 14 km – Hm: 500 m
  • Wanderung durch die Canadas, WZ: 3 Std. – Tour: 10 km – Hm: 200 m
  • Wanderung durch das Orotavatal, WZ: 4,5 Std. – Tour: 15 km – Hm: 400 m
  • Wanderung im Teno Gebirge, WZ: 3,5 Std. – Tour: 13 km – Hm: 500 m
  • viele weitere Wanderungen zubuchbar.
previous arrow
next arrow
Slider
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: A1002 Kategorie:

Reisebeschreibung

Abseits vom Tourismus erschließen sich zu Fuß faszinierende Landschaften zwischen Wüsten und Wäldern. Naturschönheiten, wie sie in solcher Vielfalt wohl keine andere Insel zu bieten hat. Und dazu kommt das Klima. Während es in den Höhenlagen kühl sein kann, lädt der Süden der Insel mit seinen weiten Sandstränden zum Baden ein. Sonne gibt es jede Menge. Wanderungen, auch für weniger Trainierte, also Spaß statt Stress. Eine deutsche Wanderführerin führt Sie auf romantische Wanderwege. Dabei erleben Sie auf den Exkursionen in klimatisierten Bussen ein Teneriffa mit vielen Beispielen seiner bewegten Geschichte. Unsere Wanderführerin macht Sie zudem mit Land und Leute, dem Brauchtum und der Kultur dieser größten Kanarischen Insel vertraut. Das gemütliche Hotel Playa Sur Tenerife im Süden der Insel bietet dafür den Rahmen und ist jeweils Start und Ziel der Tagesausfüge. Es liegt am größten Sandstrand der Insel, in El Médano. Alle Zimmer mit handgearbeiteten Pinienmöbeln, Bad, Telefon, Sat-TV, Balkon und Meerblick. Die Küche sorgt mit vielen Spezialitäten für Ihr leibliches Wohl, auch auf den Wanderungen.

Zusätzliche Information

Datum

13.04. – 27.04.19, 15.06. – 29.06.19, 29.09. – 13.10.19, 02.11. – 16.11.19

Zimmertyp

½ DZ/HP, EZ/HP

Detailbeschreibung

1. Tag: Abflug von Deutschland nach Teneriffa
Transfer zum Hotel. Empfangscocktail.

2. Tag: 1. Tour: Wanderung „Barranco Los Valos“
Badevormittag.
Nachmittags: Diese 1. Wanderung ist einfach und ohne erwähnenswerte Höhenunterschiede. Sie dient der Formierung der Gruppe und zum Akklimatisieren. Die Schlucht, auch „Kanarischer Gran Canyon“ genannt, ist weitgehend unbekannt. Es eröffnet sich eine typische Wüstenszenerie mit interessanten Tuffsteinstrukturen und einer vielfältigen Pflanzenwelt und gibt faszinierende Blicke auf das Bergmassiv Canadas und den Teide frei. An Ihrem Ziel liegt die bekannte Pilgerstätte des heiliggesprochenen Mönches Hermano Pedro, bedeutender Wallfahrtsort der Einheimischen.
Wanderzeit: ca. 2,5 Std. – Tourenlänge: 5 km
Nach dem Abendessen wird ein Videofilm über Teneriffa gezeigt.

3. Tag: 2. Tour: Wanderung Montanas Negras
Diese Wanderung verspricht eine Menge Abwechslung. Junger Vulkanismus mit seinen schwarzen und roten Lavabergen stehen im Kontrast mit grün leuchtenden Kiefern. Blumenreiches, altes Kulturland, wo ehemals Getreide angebaut wurde, wechselt sich ab mit dichtem Lorbeer- und Baumheidewald.
Wanderzeit: ca. 3 Std. – Tourenlänge: 12 km

4. Tag: Zur freien Verfügung
Baden, sonnen oder im nahegelegenen Fischerort El Médano kanarische Atmosphäre schnuppern.
Abends: Klavierkonzert im Hotelsalon.

5. Tag: 3. Tour: Wanderung Chimanada
Wir begeben uns ins Wanderparadies von Teneriffa, das Anagagebirge. Durch märchenhaften Lorbeer- und Baumheidenwald und entlang wunderschöner Täler mit vielen umwerfenden Ausblicken zum Meer wandern wir zum Höhlendorf Chimanada. Dort wohnten damals schon die Guanchen, die Ureinwohner Teneriffas. Durch Kulturland geht es weiter zum idyllischen Dorf Taborno.
Wanderzeit: 4 Std. – Tourenlänge: 14 km – Abstieg: 500 m

6. Tag: Zur freien Verfügung
Gönnen Sie sich eine Massage oder Wandern durch das Naturschutzgebiet Montana Roja.

7. Tag: 4. Tour: Wanderung durch die Canadas, El Portillo – Roque de Peral – Canada de los Guancheros – Choza – Cruz de Fregel – Risco de la Fortaleza und zurück
Diese leichte Tour zum Gipfel der Fortaleza (Festung), 2.159 m, gibt uns einen Eindruck von der bizarren Landschaft der Canadas mit dem majestätischen Pico del Teide. Die Wanderung führt zunächst durch die sanft hügelige Lava- und Sandlandschaft am Nordrand der Canadas. Bevor wir dann zum Gipfel der Fortaleza hinansteigen, werden wir auf einem herrlich gelegenen Picknickplatz Rast machen. Vom höchsten Punkt der Fortaleza reicht der Ausblick vom Teide bis zum bewaldeten Orotava-Tal. Die Rücktour folgt auf dem gleichen Weg.
Wanderzeit: 3 Std. – Tourenlänge: 10 km – Abstieg: 200 m

8. Tag: Stranleben genießen
Am Pool relaxen oder die Strandpromenade bis zur Plaza von El Médano schlendern und inmitten kanarischen Trubels bei einem Kaffee oder einem Eis entspannen.
Abends: Lesung: Alexander von Humboldt: Teide-Besteigung.

9. Tag: 5. Tour: Wanderung durch das Orotavatal, La Caldera – Los Organos – Roque Gorde – El Velo (Aguamansa)
Diese Wanderung führt über dicht bewaldete Steilhänge des Orotavatals, welches schon Humboldt für eines der schönsten Täler der Welt hielt. Von dem Kraterkessel La Caldera wandern wir am Wasserstollen vorbei bergauf und stoßen bald auf die Felswand Los Organos (die Orgelpfeifen), die aus Basaltsäulen geformt ist. Der Weg führt ohne große Höhenunterschiede an steilen Hängen entlang und umrundet wildromantische Schluchten mit üppig wuchernder Vegetation. Es sind unvergessliche Eindrücke und Ausblicke auf die Bucht von Puerto de la Cruz, das Orotavatal und zum Pico del Teide. Durch wunderschöne Waldlandschaften wandern wir hinunter, am Roque Gordo vorbei nach El Velo. Am Restaurante Aquamansa, wo sich die Einkehr lohnt, werden wir von unserem Bus erwartet.
Wanderzeit: 4,5 Std. – Tourenlänge: 15 km – Abstieg: 400 m

10. Tag: Strandtag oder Bus- und Schiffsfahrt
nach La Gomera mit Wanderung durch den Lauri-Silva Urwald des dortigen Nationalparks.

11. Tag: Fak. Wanderung durch die Schlucht von Masca
Die Schluchtwanderung beginnt im malerischen Bergdorf Masca. Wir gehen auf einem alten Fischerpfad durch die wilde und beeindruckende Schlucht stetig hinab bis zum Meer. Nach einem erfrischenden Bad im Meer holt uns Pedro mit seinem Boot ab und bringt uns nach Los Gigantes.
Wanderzeit: 3 Std. – Tourenlänge: 4,5km

12. Tag: Fak. Wanderung zum Pico del Teide
Wir nehmen die Herausforderung an und besteigen den mit 3.718 m höchsten Berg Spaniens, den Pico del Teide. Diese „Königstour“ von Teneriffa ist anspruchsvoll, aber absolut lohnenswert, denn vom Gipfel aus haben wir einen überwältigenden Rundblick auf ganz Teneriffa. Der Abstieg kann mit der Gondel gemacht werden.
Wanderzeit: 5,5 Std. – Tourenlänge: 9 km

13. Tag: Wanderung im Teno Gebirge, Erjos – Cruz de Gala – Cumbre – Bolicos – Las Portelas – Las Lagunetas – El Palmar
Eine angenehme und erfrischende leichte Wanderung führt uns durch das große Lorbeergebiet des östlichen Teno-Gebirges. Die klimatischen Bedingungen dort lassen Pflanzen gedeihen. Auf dem Gipfel des Cruz de Gala, 1.354 m, erwartet uns dann ein überwältigendes Panorama: Teno-Gebirge, La Gomera, Pico del Teide. Wir wandern weiter bergab und gelangen bald in das Kulturland des sich langsam öffnenden Tals von El Palmar. Durch kleine urwüchsige Dörfchen gelangen wir nach El Palmar, wo wir unseren Bus bei der Bar Barascan treffen.
Wanderzeit: 3,5 Std. – Tourenlänge: 13 km – Hm: 500 m

14. Tag: Ausruhen, Baden und Bräunen
Abends: Kanarisches Spezialitätenbuffet, dazu spielt eine kanarische Folkloregruppe.

15. Tag: Tag der Abreise.
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Fakultative Ausflüge:

Ausflug La Gomera € 95,–
Wanderung Masca € 49,–
Wanderung Pico del Teide € 56,–

Hinweise, Mindesteilnehmer etc.

Fakultativ:

Alle Extra – Ausflüge welche nicht im Progamm enthalten sind.

Ihr Wohlbefinden steht Ihnen im Hotel eine Massageabteilung zur Verfügung.
Ablaufänderungen der Ausflüge/Abendveranstaltungen vorbehalten.

Fakultative Leistungen:

Alle nicht eingeschllossenen Leistungen

!WICHTIG !
Nicht zu vergessen: Sonnenschutz mit hohen LSF, Kopfbedeckung, Windjacke und Kamera. Bitte bringen Sie unbedingt feste Schuhe (Profilsohlen) mit – Sie haben so mehr Freude an den Ausflügen!

Eingeschlossene Leistungen:

Eingeschlossene Leistungen: